Antwerpen: „Logia“ startete fruchtbaren Dialog über die WiG und die Krise

„Logia“, belgischer think tank zur Verbreitung der christlichen Sicht in der Öffentlichkeit, veranstaltete am 11. Dezember eine Tagung zu „Wirtschaft in Gemeinschaft, eine Antwort auf die Wirtschaftskrise in Europa?“

Von Elisabeth Simoen

120512_Bruxelles_Forum_10_LB_Van_Ackere_ridDie Wirtschaftskrise lässt mittlerweile niemanden mehr kalt, deshalb war es für „Logia“ wesentlich, ihren Mitgliedern eine Reflexionsmöglichkeit zu bieten über das, was die Menschen gesellschaftlich am meisten beschäftigt. Als Referenten geladen waren Luigino Bruni, Dozent für Volkswirtschaft an der römischen Universität LUMSA und am Universitätsinstitut Sophia von Loppiano/Florenz sowie Steven Vanackere, derzeit Vizepremier und Finanzminister der belgischen Staatsregierung. Beide Referenten stellten ihre persönliche Sicht auf die Wirtschaftskrise und die aktuellen Herausforderungen dar, und beide Beiträge waren von der Überzeugung geprägt, dass diese Krise – wie schon oft in der Menschheitsgeschichte – die Chance zum Überdenken und zur Rückkehr zum Wesentlichen bietet.

Die Krise erweise sich nicht nur als Wirtschafts-, sondern auch als Beziehungskrise, in welcher der Mensch heute einen Mittelweg zwischen den beiden Extremen, einer totalen Selbstbestimmung und einer Globalisierung finden müsse, die keinen Platz mehr für das Individuum lasse.

Im anschließenden, vielseitigen Dialog mit den Zuhörern zeigten sich alle persönlich angesprochen und viele äußerten ihre Betroffenheit von dieser neuen Sicht auf die Wirtschaft. Von den geladenen Gästen meldete sich auch Koen Vanreusel zu Wort, praktizierender belgischer WiG-Unternehmer; zahlreiche Rückfragen bezogen sich auf die Führungsprinzipien seines Betriebes und viele baten um die Möglichkeit, bei einer weiteren Gelegenheit das WiG-Argument zu vertiefen. Minister Steven Vanackere zeigte sich äußerst  interessiert an der Sicht Brunis und ermutigte ihn, seine Forschung voranzutreiben: Er glaube, so sagte er, tatsächlich stark an das vorgeschlagene Wirtschaftsmodell der WiG, das nach seiner Ansicht einen konstruktiven Beitrag leisten könne, die Wirtschaft wieder Logo_Logiaauf eine menschliche Dimension zurück zu führen.

Zum Think Tank  Logia gehören über 150 Mitglieder, darunter Inhaber wichtiger gesellschaftlicher Positionen in verschiedenen Sektoren Belgiens, aber auch junge Leute. Alle sind überzeugt von der wichtigen Rolle christlicher Werte in der gegenwärtigen Gesellschaft. Hauptziel ist die Befähigung von Christen, an der öffentlichen Debatte über aktuelle Themen mitzuwirken und den Dialog mit der zeitgenössischen Kultur zu pflegen.

Folgen Sie uns:

Rapporto Edc 2017

Rapporto Edc 2017

DOKUMENTEN HERUNTERLADEN

DOKUMENTEN HERUNTERLADEN

Le strisce di Formy!

Le strisce di Formy!

Conosci la mascotte del sito Edc?

Wer ist online

Aktuell sind 556 Gäste und keine Mitglieder online

© 2008 - 2018 Economia di Comunione (EdC) - Movimento dei Focolari
creative commons Questo/a opera è pubblicato sotto una Licenza Creative Commons . Progetto grafico: Annette Löw - webmaster@edc-online.org.

Please publish modules in offcanvas position.

Diese Website verwendet Cookies, auch von Drittanbietern, um die Nutzung zu erleichtern. Wenn Sie diesen Hinweis schließen, stimmen Sie der Verwendung der Cookies zu.